werner riedel jazz

HEART BOP CONNECTION

 

Jazz mit "Herz" aus einer Aera, als Bands mit dreistimmigen Bläsersätzen, viel Emotion und unbändiger Spielfreude die Leute in die Jazzkonzerte lockten. Daß diese Attribute auch auf die 6 Musiker von HEART BOP CONNECTION zutreffen, stellen sie schon seit der Gründung im Jahr 2000 unter Bewies. Die Band wurde Anfang 2011 z.Tl. umbesetzt und stellt sich nun wie folgt dar: die Frontline mit dem  Münchner  Trompeter Karl Lehermann, dem Shootingstar Walter Ruckdeschel an den Saxofonen und Bandgründer Werner Riedel (Posaune, Euphonium) wird angeheizt und getragen von der Rhythmusgruppe mit dem Amerikaner Gary Todd (Bass), der schon in den legendären Bigbands von Stan Kenton, Don Ellis und Paul Kuhn arbeitete, dem excellenten österreichischen Pianisten Bertram Liebmann und dem Münchner Schlagzeuger Thomas Elwenspoek. Das Programm umfasst Kompositionen von Horace Silver, Adderly, Miles Davis und den Jazz Messengers, um nur die bekanntesten zu nennen, wobei auch reizvolle unbekanntere Juwelen der Hard Bop Zeit gepflegt werden. Beim Zusammenspiel der Gruppe wird  größter Wert darauf gelegt, die vielseitigen Möglichkeiten der Instrumentierung zu nutzen und dabei die Kommunikation und die musikalische Interaktion zu pflegen, wozu die langjährige Erfahrung und Spielpraxis aller Musiker wesentlich beiträgt. Da diese Musik nicht nur aus dem Kopf, sondern auch aus dem Bauch kommt, finden auch weniger jazzversierte Musikfreunde leichten Zugang .